Neuigkeiten bei der Validierung per DNS und FTP

(15.3.2017) Ab dem 15.3. kommt es zu Änderungen bei den alternativen Validierungsarten per DNS-Eintrag und FTP-Datei. Machen Sie sich mit den kleinen, aber wichtigen Updates bekannt, die bei der ausgewählten alternativen Validierungsart beachtet werden müssen.

CNAME-Eintrag wird zu TXT

Die Validierung per DNS-Eintrag hat bisher mithilfe des Typs CNAME funktioniert. Von nun an wird aber die Validierung über einen TXT-Eintrag erfolgen.

Bei einem TXT-Eintrag für die DNS-Validierung muss nun nur das Ziel ausgefüllt werden, das Sie von SSLmarket erhalten - die Einstellung wurde somit vereinfacht. Die "linke" Seite müssen Sie nicht mehr ausfüllen, denn sie enthält den Namen der betreffenden Domain.

Datei für Validierung ist nun .txt

Bei der Validierung per Datei wurde erstens der Typ von der Datei geändert. Anstatt einer .htm Datei wird nun eine .txt Datei eingespielt.

Die zweite Neuigkeit besteht in der Speicherung der Datei fileauth.txt. Sie soll nicht mehr in den Root-Ordner des Webs eingespielt werden, sondern in die Datei /.well-known/pki-validation/. Somit wird es nicht mehr möglich sein, die Datei in den Root-Ordner des Webs hochzuladen.

Benötigen Sie mehr Informationen?

Informationen zu der Einstellung werden Sie natürlich auch weiterhin per E-Mail erhalten und sie sind ebenfalls im Detail der Bestellung in Ihrem Kundenkonto zu finden.

Es steht Ihnen auch ein Artikel in unserem Infozentrum zur Verfügung, der sich der Einstellung des Kundenkontos widmet. Natürlich können Sie sich jederzeit auch an unseren Support wenden.

Archiv der Neuigkeiten