Symantec Secure Site Pro Zertifikat Bestellen

Das SSL-Zertifikat garantiert die stärkste Validierung mit der Mindestverschlüsselungstiefe (128 Bit) auch bei älteren Webbrowsern und Operationssystemen. Im Validierungs- und Ausstellungverfahren des Secure Site Zertifikats kommt es zur vollständigen Identifikation des Unternehmens, für welches das SSL-Zertifikat ausgestellt wird.

OV ohne grüne Zeile
1 Anzahl der Domains (FQDN)
1-250 SAN-Unterstützung
2d Ausstellungsdauer
100% Vertrauenswürdigkeit
  • PreisAb 730,50 CHF
  • Laufzeit1-2 Jahre
  • AbsicherungDomain samt www
  • Vertrauenswürdigkeit alle Geräte
  • Algorithmus des öffentlichen Schlüssels RSA/ECC
  • Symmetrische Verschlüsselung256 Bits
  • Schlüssellänge2.048 (3.072/4.096) Bits
  • Root-CADigiCert Global G2
  • Geld Zurück Garantie30 Tage
  • Neuausstellung des Zertifikatskostenlos
  • Erweiterung um weitere DomainsJA
  • Finanzielle Garantie$1.500.000

Empfohlene Anwendung des Zertifikats

Wir empfehlen, das SSL-Zertifikat zu verwenden, wenn man die stärkste Absicherung bei älteren Webbrowsern benötigt.
Falls Benutzerfreundlichkeit erforderlich ist, empfehlen wir das Secure Site EV-SSL-Zertifikat (Extended Validation) von Symantec.

Preisliste zum Symantec Secure Site Pro SSL Zertifikat

Symantec Secure Site Pro unterstützt neben den RSA- auch die ECC-Schlüssel. Somit können Sie ein Zertifikat mit den die elliptischen Kurven nutzenden Algorithmen erwerben.

Einjähriges

CHF 799.00
  • Preis direkt bei der CA: $995
  • Aus dem Preis sparen Sie einen bedeutenden Betrag

Erweiterung um 1x SAN: + CHF 555.00

Bestellen

Zweijähriges

CHF 1'461.00
  • Preis direkt bei der CA: $1790
  • Aus dem Preis sparen Sie einen bedeutenden Betrag
  • Niedriger Preis pro Jahr als bei dem Einjährigen

Erweiterung um 1x SAN: + CHF 960.00

Bestellen

Die Preise sind ohne MwSt. angegeben..

Darstellung des Zertifikats im Browser

Alle angebotenen SSL-Zertifikate sind vollkommen vertrauenswürdig und die Besucher der Webseiten werden mit keiner Meldung über Unglaubwürdigkeit gestört.

Die abgesicherte Kommunikation wird in der Adressleiste im Browser durch das Schlösschen-Symbol und Buchstaben "s" beim HTTP-Protokoll bekannt gemacht.

Das Anklicken des Schlösschens hilft uns den Webbetreiber und Aussteller des Zertifikats zu überprüfen. Mehr Informationen zur Darstellung des Zertifikats im Browser.

Darstellung des Zertifikats Secure Site Pro im Browser

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Sie wissen nicht, welches SSL-Zertifikat das richtige für Ihre Bedürfnisse ist? Dann probieren Sie unseren Leitfaden zur Auswahl eines SSL-Zertifikats aus. Sollten Sie sich auch trotzdem mit der Auswahl keinen Rat wissen, kontaktieren Sie unseren Kundensupport. Wir helfen Ihnen gerne, das richtige Zertifikat für Sie zu finden.

Nachdem die Bestellung aufgegeben wird, erhalten Sie von auf die in den Rechnungsangaben aufgeführte E-Mailadresse eine Zahlungsaufforderung. Sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist, wird auf diese Adresse auch der Steuerbeleg abgesendet.

Die Zahlung können Sie per eine Banküberweisung veranlassen, oder online: per Kreditkarte oder PayPal. Mehr Informationen finden Sie in unserem Infozentrum in der Anleitung zur Verwaltung des Kundenkontos. Falls Sie die Zahlungsaufforderung nicht erhalten haben oder uns eine andere Frage stellen möchten, hilft Ihnen unser Kundensupport gerne weiter.
Die Vertrauenswürdigkeit des Zertifikats wird durch seine Verbindung zu den Intermediate-Zertifikaten der Zertifizierungsstelle in dem sog. Zertifizierungspfad (certificate chain) geschaffen. Eben die auf dem Server fehlenden Intermediate-Zertifikate stellen einen häufigen Fehler dar, wegen dessen dem Websitebesucher die Warnung „nicht sicher“ eingeblendet wird. Sobald die Intermediate-Zertifikate auf den Server ergänzt werden, wird das Problem behoben.
Falls in dem Browser das Schlösschen als Symbol der Absicherung nicht angezeigt wird, bedeutet es, dass ein Teil des Webs über das nicht abgesicherte Protokoll abgerufen wird. Damit das Web vollständig abgesichert ist und das Schlösschen dargestellt wird, müssen alle Elemente der Webseite über das Protokoll HTTPS eingelesen werden. Falls auf die Webseite über das nicht abgesicherte Protokoll HTTP z.B. ein Javascript (Google Analytics) oder eine Grafik übertragen wird, wird die Absicherung nicht vollständig sein und das Schlösschen-Symbol nicht angezeigt.